Peine, 15.12.2019, von Wolf Becker

THW Peine feiert gemeinsam mit dem Partner Weihnachten

Markus Maßny mit dem silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet

Der Ortsbeauftragte, Markus Maßny, nach Erhalt seines Ehrenzeichens in Silber

Am vergangenen Wochenende fand im Technischen Hilfswerk Ortsverband Peine die Weihnachtsfeier mit den Helfern und deren Partnern statt. Zu diesem Anlass wurde traditionell die Fahrzeughalle geräumt. Viele Familienangehörige waren
der Einladung ebenfalls gefolgt um sich über das Hobby ihrer Partner zu informieren.

Als besonderen Gast konnte der Ortsbeauftragte Markus Maßny die für den Landesverband Bremen, Niedersachsen verantwortliche Landesbeauftragte Sabine Lackner und den stellvertretenden Leiter der Regionalstelle Braunschweig, Daniel Jungnick, begrüßen. Der Ortsbeauftragte wurde von der Landesbeauftragten mit dem THW-Ehrenzeichen in Silber, sowie der stellvertretende Ortsbeauftragte Kai Kramann mit dem TWH-Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet. Sabine Lackner würdigte in ihrer Laudatio die aufopferungsvolle ehrenamtliche Arbeit der Ehrenzeichenträger.

 

Zunächst ging der Ortsbeauftragte in seinem Jahresrückblick in gewohnt lässiger und lustiger Weise auf jeden einzelnen Monat ein, um den Anwesenden einen Querschnitt über die Arbeit neben der laufenden Ausbildung zu geben. „Das Jahr 2019 war ein durchweg positives Jahr, so konnte neben der intensiven Ausbildung – die Dienstteilnahme liegt bei rund 12.000 Jahresstunden, also sehr positiven 83 % Dienstteilnehmer - ein großer Anstieg von Neueintritten mit rund 30 % Helferanwärtern festgestellt werden.“, so Maßny. Erfreulich sei ebenfalls ein Frauenanteil im gesamten Ortsverband von 18 %.

 

Neben der Arbeit der aktiven Spezialisten lobte er auch die Arbeit der THW-Jugend. „Mit rund zusätzlich 5.000 Stunden Dienstteilnahme bilden sie das Rückgrat der künftigen Aktiven“, so Maßny weiter, „deren Ausbildungsstand kann sich Landesweit durch sehr gute Ergebnisse bei Gold-Prüfungen sehen lassen“, die von den Peinern Junghelfern aufgrund der intensiven Vorbereitung durch die Jugendbeauftragten Kai Kramann, Benedikt Rosenthal und Luisa Schneider erreicht werden würde.

 

Für über 40-jährige Tätigkeit wurde der neue Fachberater und Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Wolf Becker, sowie für 20-jährige Tätigkeit der stellvertretende Ortsbeauftragte und Jugendbetreuer Kai Kramann, für 10 Jahre der Gruppenführer Dennis Zwiebler und Mirko Langer sowie die Helfer Sören Mahn mit dem Helferzeichen in Gold und der Truppführer Nicklas Jüttner und der Helfersprecher Johannes Drösemeyer mit dem Helferzeichen in Gold mit Kranz ausgezeichnet. Ebenfalls wurden alle Helfer, die beim Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände in Meppen dabei waren geehrt und ausgezeichnet.

 

Nach dem offiziellen Teil gab es traditionell wie in jedem Jahr ein Spanferkel vom Grill mit entsprechenden Beilagen. Nach der abendlichen Mahlzeit ging es zum gemütlichen Teil über und es wurde -ebenfalls traditionell wie in jedem Jahr- bis in die Morgenstunden gefeiert.

 


  • Der Ortsbeauftragte, Markus Maßny, nach Erhalt seines Ehrenzeichens in Silber

  • Der stellvertretende Ortsbeauftragte, Kai Kramann, erhält von der Landesbeauftragten das Ehrenzeichen in Bronze

  • Die Geehrten bei der Weihnachtsfeier 2019

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: