15.02.2020, von Wolf Becker

Erste-Hilfe-Ausbildung

Regelmäßige theoretische und praktische Ausbildungen im Bereich der Ersten Hilfe sind die Grundvoraussetzung für alle Helferinnen und Helfer beim THW. Sie bilden die Basis ihrer umfangreichen Ausbildungen. Diese Erste-Hilfe-Ausbildung fand am Samstags-Zugdienst beim THW in Peine statt.

Der Erste-Hilfe-Kurs, beziehungsweise die regelmäßige Erste-Hilfe-Auffrischung findet für unsere Helferinnen und Helfer alle zwei Jahre statt. Diese Ausbildung bildet die Grundlagen zur Teilnahme an Einsätzen und der Grundausbildungsprüfung. Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, wobei die Grundlagen der Ersten-Hilfe intensiv besprochen und in die Tat umgesetzt werden. So galt es, Verbände anzulegen, verunfallte Helfer in die stabile Seitenlage zu bringen, oder an einem Dummie die Wiederbelebung zu trainieren. An diesem Wochenende nahmen dazu insgesamt 20 Helferinnen und Helfer teil.

Etwas mehr mussten unsere Sanitäts-Spezialist Daniel Wurzler, der für die Ausbildung verantwortlich war, schon wissen. Dabei ging es nicht nur um die Grundlagen, sondern um fundiertes Fachwissen im Bereich der Ersten Hilfe. 

Da die Ausbildung ganztägig stattgefunden hat, wurde zur Mittagszeit natürlich durch unsere Küchenfeen etwas ganz Besonderes angeboten: Braunkohl mit Bauchfleisch und Mettenden, Alternativen wurden angeboten, genau so wie der Nachtisch: heiße Himbeeren mit Vanilleeis oder ein Pudding. Denn wir wissen ja, gutes Essen hält Leib und Seele zusammen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: